Zum Hauptinhalt springen

Wann auf dem Flugplatz gebaut wird, ist weiter unklar

Nach wie vor ist die Zukunft des Flugplatzes in der Schwebe. Der Grund: Die Finanzierung des 1,8 Millionen Franken teuren Neubaus ist noch immer nicht gesichert. Im schlimmsten Fall droht eine erneute Verzögerung des Projekts.

Läuft alles nach Plan, dürften auf dem Flughafen Schänis bereits im September die Bagger auffahren. Für die alte Baracke (hinten) beudeutet dies das Ende. An ihre Stelle soll ein doppelstöckiger Neubau treten.
Läuft alles nach Plan, dürften auf dem Flughafen Schänis bereits im September die Bagger auffahren. Für die alte Baracke (hinten) beudeutet dies das Ende. An ihre Stelle soll ein doppelstöckiger Neubau treten.
Archiv Sabine Rock

Der Flugplatz Schänis ist seit jeher Treffpunkt und Attraktion für die Menschen der Region. Damit dies auch so bleibt investieren die Verantwortlichen in seine Zukunft: Ein doppelstöckiger Neubau anstelle der alten Holzbaracke soll auch künftig Jung und Alt nach Schänis locken. Die Baubewilligung hierfür wurde bereits Mitte 2017 erteilt. Finanzierungsprobleme verhinderten bisher jedoch die Realisierung des schmucken Panoramabaus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.