Rapperswil-Jona

Von Aufsteigern und den «Greenkeepern des Jahres»

Gleich zwei Mannschaften vom Obersee stiegen in der vergangenen Saison in die höhere Spielklasse auf. Die Stadt ehrte die erfolgreichen Sportler und lud sie am Montag ins Stadthaus ein.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Rapperswil-Jona sieht sich gerne als Sportstadt. Deshalb wird auch viel in die Infrastrukturen investiert. Die sportlichen Erfolge lassen nicht auf sich warten. In der vergangenen Saison stieg das Frauenteam des Fussballclubs Rapperswil-Jona in die Nationalliga B auf und die Rapperswil-Jona Lakers schafften nach dem Cupsieg auch den Aufstieg in die höchste Schweizer Spielklasse im Eishockey.

Ehre, wem Ehre gebührt

Solche Erfolge hört man gerne in der Stadt. Wie alle Jahre ehrte die Stadt die erfolgreichen Sportler der vergangenen Saison und lud sie dazu zu einem Apéro ins Stadthaus ein. Nebst den Fussballerinnen und den Eishockeyspielern gehörten auch Stefan Rüdisüli, Toni Thoma und Daniel Mathis zu den Geehrten. Dieses Team ist im Fussballstadion Grünfeld für den Rasen verantwortlich. Eine Prüfung der Swiss Football League ergab, dass die beste Spielunterlage für die Fussballer in Rapperswil-Jona zu finden ist. Die Stadt nannte Teamleiter Stefan Rüdisüli daraufhin euphorisch «Greenkeeper of the Year».

«Wir möchten alle sportlichen Erfolge anerkennen, egal wie die Bekanntheit ist.»
Martin Stöckling, Stadtpräsident

Stadtpräsident Martin Stöck­ling (FDP) würdigte am Montag die grossen Leistungen der anwesenden Mannschaften und freute sich, dass auch weniger bekannte Sportarten in Rapperswil-Jona Erfolge feiern durften. «Uns als Sportstadt ist es wichtig, dass wir alle sportlichen Leistungen anerkennen, egal wie die Bekanntheit ist.» Dabei spielte Stöckling auf die Frauenfussballmannschaft an, wobei er zugeben musste, dass er noch kein Spiel dieses Aufsteigerteams sah.

Gespräche mit Aufsteigern

In einer lockeren Runde standen die drei geehrten Teams dem Sportminister und Stadtrat Thomas Rüegg (FDP) Red und Antwort. Von den SCRJ Lakers erklärten Präsident Koni Müller und Geschäftsführer Markus Bütler den Aufstieg. «Natürlich war vieles geplant, denn wir hatten nach dem Abstieg einige neue Leute an Bord», meinte Koni Müller, und Markus Bütler ergänzte: «Die wichtigsten Protagonisten standen natürlich auf dem Eis.» Stellvertretend für den Erfolg der Mannschaft wurden Cyrill Geyer und Captain Antonio Rizzello zum Gespräch geladen.

Mit dem Aufstieg in die NLB kamen auch die Damen des Fussballclubs Rapperswil-Jona zu einen wichtigen Erfolg. Captain Simone Helbling, die beiden Trainer Edi Morger und Röbi Rickli sowie der Obmann des Frauenfussballs in Rapperswil-Jona, Guy Perdrizat, sprachen über die vergangene Saison. «Das Ziel war auch für uns der Aufstieg, wir hatten eine klare Strategie. Nun gilt es, sich in der Nationalliga B zu etablieren und den Frauenfussball populärer zu machen.» (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 10.07.2018, 08:36 Uhr

Artikel zum Thema

Er hat den Rasen schön

Rapperswil-Jona Das Heimfeld des FC Rapperswil-Jona hat schweizweit die beste Bewertung erhalten. In der Stadtverwaltung ist man so euphorisch, dass man eine Auszeichnung erfindet. Mehr...

Die Lakers feiern den Aufstieg mit ihren Fans

Rapperswil-Jona Am Freitagabend feierten die Rapperswil-Jona Lakers am Frühlingsfest den Aufstieg in die höchste Liga. Trainer Jeff Tomlinson sprach von der besten Saison, die er je erlebt hat. Mehr...

Eine Stadt steht Kopf

Rapperswil-Jona Nach dem Aufstieg der SC Rapperswil-Jona Lakers gibt es in der Rosenstadt kein Halten mehr. Egal ob im Stadion, auf dem Hauptplatz oder zuhause auf dem Sofa, die Fans feiern ihre Mannschaft. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.