Zum Hauptinhalt springen

Viele Unfälle wegen Schnee

Der erste Schnee hat auf den St. Galler Strassen zu zahlreichen Unfällen mit Sachschaden geführt. Allein im Linthgebiet krachte es sechsmal.

Dieser Lenker verlor in Schmerikon auf schneebedeckter Fahrbahn die Kontrolle und landete in der Wiese.
Dieser Lenker verlor in Schmerikon auf schneebedeckter Fahrbahn die Kontrolle und landete in der Wiese.
Kantonspolizei St. Gallen

Wie die Kantonspolizei mitteilt, ereigneten sich aufgrund der winterlichen Strassenverhältnisse in der Nacht auf Freitag im Kanton St. Gallen mindestens 21 Verkehrsunfälle. Bei einem Grossteil handelte es sich um Selbstunfälle.

Im Linthgebiet kam es zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen zu sechs Unfällen: In Schmerikon kollidierten zwei Autos an der Uznabergstrasse. Selbstunfälle vermeldet die Kantonspolizei überdies auf der A53 in Schmerikon, in Ermenswil, Kaltbrunn und auf der A53 in Benken.

Die Unfälle seien auf das Nichtanpassen der Fahrweise an die winterlichen Strassenverhältnisse zurückzuführen, schreibt die Kantonspolizei.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch