Zum Hauptinhalt springen

Verhandlungen zu neuer Stadionbeleuchtung scheitern

Licht, Lärm und Verkehr: Das ärgert die Anwohner des Grünfeld-Stadions. Die Stadt konnte sich deshalb mit den Betroffenen noch nicht über die neue Stadionbeleuchtung einigen.

Das Stadion Grünfeld mit den heutigen Lichtmasten. Sie dürften noch einige Zeit stehen bleiben.
Das Stadion Grünfeld mit den heutigen Lichtmasten. Sie dürften noch einige Zeit stehen bleiben.
Archiv David Baer

Die Anwohner des Fussballstadions Grünfeld bleiben hart. Auch nach Verhandlungen mit dem Stadtrat wollen sie ihre Einsprachen gegen die neue Beleuchtung nicht zurückziehen. Die neue Beleuchtung wird nötig, weil nach dem Aufstieg des FC Rapperswil-Jona in die Challenge League vom Verband für die TV-Produktion stärkeres Licht gefordert wird. Weil die Infrastruktur nicht rechtzeitig bereit war, erteilte die Disziplinarkommission der Liga dem FCRJ einen Verweis.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.