Zum Hauptinhalt springen

Velofahrer schlagen zurück

Der Verkehrsdschungel von Rapperswil-Jona kann sich nur lichten, wenn mehr Menschen den Bus nehmen. Mit einer Plakatkampagne wollen die Busbetriebe VZO die Rapperswil-Joner zum Umsteigen bewegen. Jetzt haben Unbekannte die Plakate überklebt und werben offensiv fürs Velo.

Wenn Velofahrer in die Offensive gehen: Unbekannte haben in Rapperswil-Jona ein VZO-Plakat überklebt.
Wenn Velofahrer in die Offensive gehen: Unbekannte haben in Rapperswil-Jona ein VZO-Plakat überklebt.
zvg/Matthias Dörig

VZO-Mediensprecher Joe Schmid ärgert sich nicht über die wenig schmeichelhaft formulierten Papierzettel: «Es ist aussergewöhnlich, dass auf diese Art und Weise ein Dialog entsteht.» Es sei zu begrüssen, dass man sich in der Stadt über die Verkehrssituation Gedanken mache. «Natürlich würden wir es als Busbetreiber bevorzugen, wenn wir möglichst viele Fahrgäste an Bord unserer Fahrzeuge begrüssen dürften», meint Schmid und schiebt nach: «Aber das Velo ist natürlich auch eine gute Alternative zum Privatauto.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch