Zum Hauptinhalt springen

Zwei fast identische Unfälle auf A3 - Frau leicht verletzt

Auf der A3 kam es am Donnerstagmorgen zu zwei beinahe identischen Selbstunfällen. Sowohl in Pfäffikon SZ, wie auch in Thalwil kollidierten zwei Lenkerinnen mit der Mittelleitplanke. Eine Frau wurde leicht verletzt.

Aufgrund des Unfalls kam es nach der Ausfahrt Pfäffikon auf der A3 am Donnerstagmorgen zu Stau.
Aufgrund des Unfalls kam es nach der Ausfahrt Pfäffikon auf der A3 am Donnerstagmorgen zu Stau.
Screenshot TCS

Der erste Unfall ereignete sich am Donnerstagmorgen kurz vor 9 Uhr auf der Autobahn A3 bei Pfäffikon SZ, wie die Kantonspolizei Zürich bestätigt. Eine Autofahrerin war in Richtung Zürich unterwegs, als sie aus noch unbekannten Gründen mit der Mittelleitplanke kollidierte und dort zum Stillstand kam. Die Fahrzeuglenkerin erlitt dabei leichte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Der linke Fahrstreifen musste aufgrund des Selbstunfalls vorübergehend gesperrt werden.

Fast identischer Selbstunfall in Thalwil

Fast gleichzeitig knallte es auch auf der A3 zwischen Thalwil und Horgen. Auch hier kollidierte eine Lenkerin ohne Fremdeinwirkung mit der Mittelleitplanke. Die genaue Unfallursache ist unbekannt. Verletzt wurde niemand. Da der linke Fahrstreifen vorübergehend blockiert war, stockte der Verkehr zwischenzeitlich.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch