Zum Hauptinhalt springen

Umstrittenes Jugendschiff «Salomon» soll weitermachen

Pädagogische Mängel und Zweifel an Sicherheit an Bord. Trotz harscher Kritik will die Stiftung Jugendschiffe Schweiz weitermachen. Mit einem neuen Konzept will das schwimmende Jugendheim eine Bewilligung bekommen.

Das Jugendschiff «Salomon» soll weiterhin in See stechen.
Das Jugendschiff «Salomon» soll weiterhin in See stechen.
Facebook

Die Stiftung Jugendschiffe Schweiz will weitermachen. Sie hofft, dank eines überarbeiteten pädagogischen Konzepts und mehr Sicherheit an Bord doch noch eine Bewilligung für ihr schwimmendes Jugendheim zu bekommen. Doch sind noch nicht alle Probleme gelöst.

Die Stiftung ist in den letzten Jahren in die Kritik geraten. Auf deren Segelschiff «Salomon» sollen schwierige Jugendliche durch nautischen Drill und enge Betreuung auf den rechten Weg gebracht werden. Die Schraube für solche Platzierungen im Ausland wurde angezogen, nachdem ein Jugendheim in Nordspanien 2006 für einen Skandal gesorgt hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.