Uznach

Tür zum Schubiger-Areal steht für Kanton weiter offen

Die neuen Besitzer des Schubiger-Areals planen bezahlbare Wohnungen. Sie hoffen auch weiterhin auf den Kanton als Ankermieter.

In der ehemaligen Seidenfabrik auf dem Schubiger-Areal werden bald neue Wohnungen entstehen.

In der ehemaligen Seidenfabrik auf dem Schubiger-Areal werden bald neue Wohnungen entstehen. Bild: Sabine Rock

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Geschichte des Schubiger-Areals ist bald um ein Kapitel reicher. Allerdings wird das Kapitel nicht von der Familie Schubiger geschrieben, sondern von der Immobilienfirma Fortimo Group AG. Diese hat das 20 000 Quadratmeter grosse Gelände erworben. «Sowohl das Projekt, wie auch der Standort Uznach haben uns überzeugt», erklärt Fortimo Mitinhaber Philipp Bienz diesen Schritt.

Die E. Schubiger & Cie AG, in deren Besitz das Gelände für mehr als 150 Jahre war, schweigt zu den Gründen für den Verkauf. Fortimo hält sich bei der Umnutzung des Areals an den bereits eingereichten Gestaltungsplan. Die historische Seidenfabrik wird mit Loftwohnungen und Gewerbeflächen ausgestattet. Gleichzeitig werden an der Südseite Eigentums- und Mietwohnungen sowie Dienstleistungsflächen erstellt.

Kontakt mit dem Kanton suchen

Wie die Vorbesitzer hofft auch Fortimo, dass der Kanton einen Teil seiner Verwaltung auf dem Areal unterbringt. «Als Ankermieter wäre der Kanton sehr erwünscht», sagt Bienz. Gespräche mit dem Kanton haben bis anhin allerdings keine stattgefunden. «Wir werden den Kontakt aber suchen.»

Die kantonale Verwaltung signalisierte am Donnerstag gegenüber der ZSZ ihr andauerndes Interesse am Areal. Der Kanton war seit Anfang Jahr daran, die Unterbringung des Untersuchungsamts, der Berufs- und Laufbahnberatung See-Gaster und des Kreisgerichts auf dem Areal zu überprüfen. Diese Bereiche sind zurzeit in Uznach verstreut. Nach Bekanntwerden des Verkaufs hat der Kanton diese Überprüfung allerdings vorübergehend auf Eis gelegt.

Kein Pflegebetrieb

Während also vieles gleich bleibt, ist nun von Alterswohnungen keine Rede mehr. Noch im Februar sprachen die damaligen Besitzer von einem Schwerpunkt «Wohnen im Alter». Bienz meint, dass dies nicht konkret im Überbauungsplan ausgewiesen sei. Die geplanten Wohnungen seien aber alle altersgerecht und rollstuhlgängig. «Ein Pflegebetrieb ist aber nicht vorgesehen.»

Die Mieten der Wohnungen werden sich gemäss Fortimo im Mittelklassebereich bewegen. «Wir orientieren uns am Markt.» Dass in der nicht weit entfernten Takt 3 Überbauung auch sechs Jahre nach der ersten Überbauung noch immer nicht alle Wohnungen vermietet sind, macht Bienz keine Sorgen. «Wir planen langfristig.»

Fortimo macht sich nun daran das Projekt zu «verfeinern». Ziel ist, die Baueingabe für die neuen Gebäude bis im Frühling zu machen. Geht alles nach Plan, können die Bauarbeiten Ende nächstes Jahr starten. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 30.08.2018, 16:46 Uhr

Artikel zum Thema

Schubiger-Areal wechselt den Besitzer

Uznach Die E. Schubiger & Cie AG hat das gesamte Areal der ehemaligen Seidenfabrik an eine Immobilienfirma verkauft. Dieser plant eine grosse Wohn- und Geschäftsfläche. Mehr...

Kanton intensiviert Planung für das Schubiger-Areal

Uznach Der Umzug der kantonalen Verwaltung in Uznach nimmt konkrete Formen an. Bis zu achtzig Arbeitsplätze sollen auf dem Schubiger-Areal zwischen Bahngleis und Städtli untergebracht werden. Die Gemeinde Uznach zeigt sich sehr erfreut über die Verlagerung der Arbeitsplätze. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.