Zum Hauptinhalt springen

Traktor gerät mit Güllenfass ins Schleudern

Gestern Abend ist in Uznach ein Traktor samt Güllenfass nach einer Vollbremse ins Schleudern geraten. In der Folge kam es zu einer Auffahrkollision.

Zu spät bemerkte der Traktorfahrer, dass sich vor ihm eine Autokolonne gebildet hatte. Nach einer Vollbremse geriet sein Fahrzeug ausser Kontrolle.
Zu spät bemerkte der Traktorfahrer, dass sich vor ihm eine Autokolonne gebildet hatte. Nach einer Vollbremse geriet sein Fahrzeug ausser Kontrolle.
Kapo St. Gallen

Gestern Abend kurz nach 17 Uhr, ist es auf der Zürcherstrasse in Uznach zu einer Auffahrkollision mit vier Fahrzeugen gekommen. Drei Personen wurden dabei eher leicht verletzt, teilt die Kantonspolizei St. Gallen mit.

Ein 23-Jähriger fuhr mit einem Traktor mit angekoppeltem Güllenfass auf der Zürcherstrasse Richtung Schmerikon. Er bemerkte zu spät, dass sich vor ihm eine stockende Kolonne gebildet hatte und war zu einer Vollbremse gezwungen. Durch das Bremsmanöver verlor der Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug, wobei sich der Traktor um 90 Grad im Uhrzeigersinn drehte.

Der Traktor rutschte mit der linken Fahrzeugseite gegen das Auto eines 22-Jährigen. Das Auto wurde durch den Aufprall nach vorne geschoben, kollidierte mit einem weiteren Auto und wurde schliesslich auf die Gegenfahrbahn gedrängt. Dort kollidierte es mit dem Auto einer 29-Jährigen, die mit ihrer Tochter unterwegs war. Bei dem Unfall wurde der 22-jährige Autofahrer leicht verletzt und begab sich selbstständig ins Spital. Die 29-jährige Mutter und ihre 4-jährige Tochter suchten ihren Hausarzt auf.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch