Zum Hauptinhalt springen

Stöckling ist nicht mehr Schwingfest-Vize

Der amtierende Stadtpräsident von Rapperswil-Jona hätte im OK des kantonalen Schwingfestes unter der Leitung seines abgewählten Vorgängers arbeiten müssen – das wird nun nicht passieren.

Nicht mehr im OK des Kantonalen St. Galler Schwingfestes vertreten, das Ende Mai in Rapperswil-Jona stattfinden wird: Stadtpräsident Martin Stöckling (FDP).
Nicht mehr im OK des Kantonalen St. Galler Schwingfestes vertreten, das Ende Mai in Rapperswil-Jona stattfinden wird: Stadtpräsident Martin Stöckling (FDP).
Archiv ZSZ / David Baer

Im Organisationskomitee des Kantonalen Schwingfestes am 28. Mai in Rapperswil-Jona kam es zu einem Wechsel. Martin Stöckling, seit Anfang Jahr Stadtpräsident von Rapperswil-Jona, ist seit einiger Zeit nicht mehr Vizepräsident. Neu als Vize von OK-Präsident und Ex-Stapi Erich Zoller amtet Jean-Claude Leuba. «Damit soll vermieden werden, dass die Schatten der Stadtpräsidiumswahlen die Zusammenarbeit im OK sowie das Auftreten nach aussen unnötig belasten», sagte Matthias Dörig, Kommunikationsverantwortlicher im OK, auf Anfrage.

Regionalpolitik ist kein Thema

Nachdem Erich Zoller (CVP) im ersten Wahlgang für das Stadtpräsidium ein ernüchterndes Resultat erzielt hatte, trat Martin Stöckling (FDP), damals bereits gewählter Stadtrat, im zweiten Wahlgang gegen ihn an und schaffte die Wahl. Der Rücktritt sei ohne jeglichen Groll erfolgt, präzisiert Dörig.

Ohnehin sei im OK die Regionalpolitik kein Thema. Im Mittelpunkt stehe einzig und allein die erfolgreiche Durchführung einer Sportveranstaltung. «Erfreulich ist, dass das Vizepräsidium mit Jean-Claude Leuba optimal neu besetzt werden konnte. Er ist gleichzeitig Präsident des Schwingerverbands Rapperswil und Umgebung und ehemaliger Spitzenschwinger.» Stöcklings Rücktritt als OK-Vize erfolgte bereits im November.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch