Zum Hauptinhalt springen

Stimmbürger gönnen sich eine «Praline» am See

Der Seezugang Gubel beschäftigt die Stimmbürger der Stadt. Wie die anderen Traktanden, darunter auch ein Kredit für das Pflegezentrum Schachen, kam aber auch der Seezugang problemlos durch an der Bürgerversammlung.

So soll der Seezugang Gubel künftig vom See aus aussehen: Eine Visualisierung der Stadt Rapperswil-Jona.
So soll der Seezugang Gubel künftig vom See aus aussehen: Eine Visualisierung der Stadt Rapperswil-Jona.
zvg
Die Bürgerversammlung hat dem neuen Seezugang Gubel zugestimmt. So dürfte der umgestaltete Seezugang in Zukunft aussehen.
Die Bürgerversammlung hat dem neuen Seezugang Gubel zugestimmt. So dürfte der umgestaltete Seezugang in Zukunft aussehen.
zvg
Die Stadt erhofft sich, dass der neue Seezugang Gubel zum Verweilen einlädt
Die Stadt erhofft sich, dass der neue Seezugang Gubel zum Verweilen einlädt
zvg
1 / 4

Eigentlich gab an der Bürgerversammlung in Rapperswil-Jona nur ein Thema wirklich zu reden. Einmal mehr sorgte der Seezugang Gubel in Kempraten gestern Abend für emotionale Voten.Die Stadt setzte für das Projekt in der Kempratner Bucht 750 000 Franken in das Budget ein. Vor einem Jahr hatte die Bürgerversammlung dem Projektierungskredit nur mit ganz knapper Mehrheit – mit zwei Stimmen Differenz – zugestimmt. In diesem Jahr war das Ergebnis deutlicher, die Diskussion aber ebenso engagiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.