Zum Hauptinhalt springen

10 Jahre Blüte, 20 Jahre Krise

Einst pflegten die Quartierbewohner ­ mit Maskenbällen oder dem dreitägigen Quartierfest das Gemeinschaftsleben. Ein Rückblick nach der ­ Auflösung des Quartiervereins Hanfländer.

Übergabe: Die Liquidatoren Karl Kobler und Susi Fischer mit einem der fünf Ordner, welche sie am Mittwoch ­ in die Hände von Stadtarchivar Markus Thurnherr (rechts) legten.
Übergabe: Die Liquidatoren Karl Kobler und Susi Fischer mit einem der fünf Ordner, welche sie am Mittwoch ­ in die Hände von Stadtarchivar Markus Thurnherr (rechts) legten.
ua

Am Schluss bleibt eine Bananenschachtel voll Material. Fünf Bundesordner mit Dokumenten und Fotos sowie ein Bündel mit sämtlichen Ausgaben des Vereinsblattes «Hamfipost» stellen die Hinterlassenschaft des Quartiervereins Hanfländer dar, dessen Auflösung gestern mit der Übergabe dieser Dokumente an das Stadt­archiv definitiv zum Abschluss kam (siehe Artikel unten).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.