Uznach

Sonderschule kommt ins Bifang

Die neue Tagessonderschule im Linthgebiet kommt ins Schulhaus Bifang. Damit kann das neue Angebot von der vorhandenen Infrastruktur profitieren.

Nun ist klar, dass die Tages-Sonderschule Linthgebiet Räume im Uzner Schulhaus Bifang beziehen wird.

Nun ist klar, dass die Tages-Sonderschule Linthgebiet Räume im Uzner Schulhaus Bifang beziehen wird. Bild: Archiv ZSZ

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Suche nach einem Standort für die neue Tagessonderschule im Linthgebiet hat lange gedauert. Doch nun ist klar, dass die Sonderschule Räume im Uzner Schulhaus Bifang beziehen wird. «Es ist optimal, dass wir in ein bestehendes Schulhaus einziehen können», freut sich Claudia Mattle von der Stiftung Hochsteig, welche die Sonderschule im Auftrag des Kantons betreibt. Im Schulhaus könne man neben den Schulräumen auch zusätzliche Anlagen wie den Pausenplatz oder die Turnhalle nutzen.

Das Schulhaus Bifang ist seit 2007 nicht mehr voll belegt. Damals wurden die Oberstufenklassen ins Schulhaus Haslen verlegt, schreibt die Gemeinde Uznach in einer Mitteilung. Mattle hofft nun auf eine «schöne Durchmischung» der verbliebenen Unterstufenschüler und der Sonderschüler. «Wir wollen schliesslich nicht abgeschottet sein.»

Gute Anbindung

Hinzu kommt, dass das Schulhaus Bifang gut an die öffentlichen Verkehrsmittel angebunden ist. Aus diesen Überlegungen hatten sich die Verantwortlichen auch für den Standort Uznach entschieden: Die Gemeinde liegt mitten im Einzugsgebiet der Sonderschule, das sich von Rapperswil-Jona bis nach Amden erstreckt.

Der Fussweg vom Bahnhof Uznach zum Schulhaus Bifang beträgt laut Rektor Urs Kuhn etwa zehn Minuten. Bis anhin mussten Sonderschüler aus dem Linthgebiet nach Lichtensteig fahren, wo die Stiftung Hochsteig eine Schule und ein Internat betreibt.

Ab August werden maximal zehn Schüler in einer Mittelschulklasse unterrichtet. Ab nächstem Sommer kommt eine Oberstufenklasse hinzu. Die neue Sonderschule besuchen Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten wie ADHS, die zusätzliche Unterstützung brauchen. (otm)

Erstellt: 26.06.2018, 15:49 Uhr

Artikel zum Thema

Wo Schüler nicht wegen Defiziten auffallen

Sonderschule Eine ähnliche Zielgruppe wie die geplante Tagessonderschule in See-Gaster hat die Schule an der Linth in Ziegelbrücke. Sie hat seit Jahren viele Schüler aus der Obersee-Region. Wenn diese ab nächstem Sommer wegfallen, muss die Institution ihr Angebot überdenken. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!