Zum Hauptinhalt springen

Schulleiter verteidigt seine teure Privatschule

Die Privatschule «Lernraum» in Ziegelbrücke stelle keine Konkurrenz zur Volksschule dar, findet Roger Häubi. Der Gommiswalder Schulleiter wird ab dem Sommer die Arbeit in der Privatschule mit jener an der Primarschule kombinieren. Dies sei mit der Gemeinde so vereinbart und problemlos.

Die Pläne des Schulleiters von Gommiswald geben nach wie vor zu reden.
Die Pläne des Schulleiters von Gommiswald geben nach wie vor zu reden.
Archiv Manuela Matt

«Unsere Privatschule ist eine Ergänzung zur Volksschule», sagt Roger Häubi. Der Leiter der Primarschulen Gommiswald weiss jedoch um den Eindruck, der entsteht, wenn man die Homepage der Privatschule «Lernraum» studiert. «Die aufgeführten Schlagworte kommen zum Teil etwas plakativ daher.»

Das dürfte mitunter ein Grund dafür sein, dass die CVP Gommiswald vergangene Woche in einem offenen Brief Antworten vom Schulrat forderte. Die Partei stösst sich daran, dass der Schulleiter der Primarschule eine Privatschule für Mädchen und Knaben im Alter von 9 bis 13 Jahren gründet, «welche an der öffentlichen Schule unter dem starren System leiden».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.