Zum Hauptinhalt springen

Schuldenbremse eingehalten

Eigentlich sind die Zahlen im Budget erfreulich positiv. Weil die Regierung für das Personal aber mehr Geld als vorgesehen ausgeben will, strich der St. Galler Kantonsrat trotzdem einige Posten aus dem Entwurf.

Die St. Galler Regierung erwirtschaftete einen Überschuss von 284.7 Millionen Franken.
Die St. Galler Regierung erwirtschaftete einen Überschuss von 284.7 Millionen Franken.
Keystone

Über das Budget 2017 könnte der Kanton St. Gallen eigentlich glücklich sein: Dem Aufwand von 4.9 Milliarden Franken stehen Einnahmen von 5.2 Milliarden gegenüber. Ein Überschuss von 284.7 Millionen also. Dieser ist allerdings der ausserordentlichen Übertragung der kantonalen Spitäler an die Spitalverbunde und der Auflösung der entsprechenden stillen Reserven geschuldet. Ohne diesen einmaligen Effekt, wäre das Budget um 38.1 Millionen Franken im Minus gewesen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.