Zum Hauptinhalt springen

Schmerkner Zentrum soll nun doch eine Tiefgarage erhalten

Seit Mitte 2015 liegt ein Projekt zur Aufwertung der Schmerkner Ortsdurchfahrt vor. Nun hat der Gemeinderat auch den Bau einer Tiefgarage unter dem Dorfplatz geprüft. Mit positivem Resultat. Damit kostet das Projekt über 10 Millionen Franken. Die Gemeinde hofft nun auf einen Zustupf des Bundes.

Die Ortsdurchfahrt durch Schmerikon soll aufgewertet werden: mit einer richtungsgetrennten Hauptstrasse und einem grosszügigen Dorfplatz.
Die Ortsdurchfahrt durch Schmerikon soll aufgewertet werden: mit einer richtungsgetrennten Hauptstrasse und einem grosszügigen Dorfplatz.
Visualisierung zvg

Es geht vorwärts mit der Neugestaltung der Schmerkner Ortsdurchfahrt. Wenn auch langsamer als ursprünglich geplant. Der Grund: Die Gemeinde hofft auf Beiträge des Bundes. Deshalb hat sie das Projekt zur Aufwertung der Schmerkner Ortsdurchfahrt in das dritte Agglomerationsprogramm eingegeben, das der Verein Agglo Obersee in diesen Tagen beim Bund einreicht. 10,7 Millionen Franken sind dafür im Agglo-Programm gesamthaft veranschlagt. Darin eingerechnet: 5 Millionen für den Bau einer Tiefgarage, die unter dem Dorfplatz zu liegen kommen könnte. Eine solche will der Schmerkner Gemeinderat nun nämlich definitiv in das Projekt integrieren, wie Gemeindepräsident Félix Brunschwiler (parteilos) gegenüber der «Zürichsee-Zeitung» sagt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.