Zum Hauptinhalt springen

Schmerkner Gemeinderat legt neun Teilzonenpläne auf

Der Schmerkner Gemeinderat will neue Wohngebiete schaffen und legt dafür gleich neun Teilzonenpläne auf. Darunter auch jener für das Herbag-Areal.

Derzeit wird der Turm auf dem südlichen Teil des Herbag-Areals zurückgebaut. Es ist nicht das Einzige, was sich auf diesem Landstück verändern wird. Der Schmerkner Gemeinderat plant aus der Industriebrache in naher Zukunft ein Wohngebiet zu machen.
Derzeit wird der Turm auf dem südlichen Teil des Herbag-Areals zurückgebaut. Es ist nicht das Einzige, was sich auf diesem Landstück verändern wird. Der Schmerkner Gemeinderat plant aus der Industriebrache in naher Zukunft ein Wohngebiet zu machen.
Michael Trost

Schmerikon will seine Baulücken schliessen. 18 100 Quadratmeter Gemeindefläche sollen hierfür neu eingezont werden. Als Kompensation für dieses Land werden an anderer Stelle 22 200 Quadratmeter ausgezont. Das gab der Schmerkner Gemeindepräsident Félix Brunschwiler (parteilos) am Montag im Rahmen einer Medienorientierung bekannt. «Mit dem neuen Raumplanungsrecht werden Erweiterungen des Baugebiets stark eingeschränkt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.