Zum Hauptinhalt springen

Schluss mit Streicheln und Drücken

Ein Kaninchen oder Meerschweinchen auf den Arm nehmen und streicheln? Im Streichelzoo und an der Kleintierausstellung geht das nicht mehr. Die regionalen Veranstalter begrüssen die neuen Tierschutzvorschriften.

So ist’s richtig: Kaninchen und andere Fluchttiere dürfen an Ausstellungen nur noch angeschaut, aber nicht mehr angefasst werden.
So ist’s richtig: Kaninchen und andere Fluchttiere dürfen an Ausstellungen nur noch angeschaut, aber nicht mehr angefasst werden.
Christian Beutler

Am Samstag wird in Benken ab dem frühen Morgen Muhen, Blöken und Meckern zu hören sein. Bei der Rietsporthalle findet die grosse Regionalschau statt, die nur alle sieben bis acht Jahre ins Linthgebiet kommt. 270 Braunviehtiere, aber auch 80 Schafe und Ziegen werden ausgestellt und bewertet. Neben Hochleistungskühen und besonders schönen Geissen stellen die Organisatoren auch einen Streichelzoo auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.