Zum Hauptinhalt springen

Rapperswil-Jona sucht Betreiber für neue Sammelstelle

Die Stadt Rapperswil-Jona hat die Konditionen und möglichen Standorte für eine zweite Abfallsammelstelle definiert. Bis Mitte August können sich interessierte Unternehmer nun bewerben.

Der bisherige Werkhof der Firma Martelli Agosti AG ist einer von zwei möglichen Standorten, die der Stadtrat für eine zweite Sammelstelle in Rapperswil-Jona vorschlägt.
Der bisherige Werkhof der Firma Martelli Agosti AG ist einer von zwei möglichen Standorten, die der Stadtrat für eine zweite Sammelstelle in Rapperswil-Jona vorschlägt.
Michael Trost

Seit rund einem Jahr wartet die Bevölkerung von Rapperswil-Jona auf eine zweite Abfallsammelstelle. Dies, weil die Entsorgungstelle «Brings!» an der Schachenstrasse letzten Juli aus wirtschaftlichen Gründen schliessen musste. Aber auch, weil die einzige verbliebene Abfallsammelstelle im Engelhölzli weit ausserhalb des Siedlungsgebiets liegt. Nun aber geht es voran: Am Montag hat der Stadtrat eine öffentliche Ausschreibung für die Einrichtung und den Betrieb einer zweiten Sammelstelle lanciert. Hierfür stellt die Stadt gleich zwei mögliche Standorte zur Verfügung. Namentlich sind dies das heutigen Jugendzentrum im Stampf sowie der bisherige Werkhof der Martelli Agosti AG an der Alten Jonastrasse.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.