Zum Hauptinhalt springen

Rapperswil-Jona entwickelt sich zu einer IT-Hochburg

In Rapperswil-Jona wächst eine äusserst vitale IT-Szene heran. Jüngstes Beispiel ist die Firma Bexio AG, die vor kurzem den Titel als bestes Software-Start-up 2016 der Schweiz gewonnen hat. Diverse Firmen wollen den Mitarbeiterstand in den nächsten Jahren deutlich erhöhen.

Von den Informatik-Studienabgängern der HSR profitiert die ganze IT-Branche der Region.
Von den Informatik-Studienabgängern der HSR profitiert die ganze IT-Branche der Region.
Manuela Matt

Die Auszeichnung als bestes Software-Start-up hat Bexio kürzlich beim Top 100 Start-up Award erhalten und insgesamt den 7. Platz aller Schweizer Start-ups belegt. Der Erfolg kommt nicht von ungefähr. Vertreter von führenden IT-Firmen, die ihre Zelte in Rapperswil-Jona aufgeschlagen haben, weisen unisono auf die positive Rolle der Hochschule für Technik Rapperswil (HSR) hin. Die Nähe der Hochschule wirke sich befruchtend auf die lokale IT-Szene in der Rosenstadt aus, berichtet der Mitgründer undGeschäftsführer von Bexio, Jeremias Meier. Die vor zwei Jahren als Easy Sys gegründete grösste Herstellerin von webbasierter Business-Software in der Schweiz hat den Mitarbeiterstand in dieser Zeit von sechs auf 40 erhöht. Ein weiteres Beispiel ist der österreichische Halbleiterhersteller AMS, der die Anzahl Mitarbeiter in seinem Designcenter in Rapperswil in den kommenden Jahren von heute gut 30 auf über 100 erhöhen will.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.