Ricken

Polizei zieht fünf Schnellfahrer aus dem Verkehr

Gleich fünf Fahrzeuglenkern hat die Kantonspolizei St. Gallen am Sonntag auf dem Ricken den Führerausweis entzogen. Der Schnellste war mit 133 km/h unterwegs.

Bei Geschwindigkeitskontrollen auf dem Ricken hat die St. Galler Kantonspolizei diverse Autofahrer kontrolliert, die massiv zu schnell unterwegs waren.

Bei Geschwindigkeitskontrollen auf dem Ricken hat die St. Galler Kantonspolizei diverse Autofahrer kontrolliert, die massiv zu schnell unterwegs waren. Bild: (Symbolbild)/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dass die langgezogene und ländliche Rapperswilerstrasse gewisse Autolenker dazu verführt, aufs Gas zu drücken, ist hinlänglich bekannt. Was aber am letzten Sonntag auf der Route über den Ricken vonstatten ging, ist aussergewöhnlich. Nicht weniger als 11 Auto- und Töffahrer gingen der Kantonspolizei St. Gallen ins Netz. Fünf Fahrzeuglenker waren in der 80er-Zone mit Geschwindigkeiten zwischen 123 und 133 km/h unterwegs. Wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilt, wurde ihnen der Führerausweis an Ort und Stelle abgenommen.

Polizei: «Das ist viel»

Ein 39-jähriger Autofahrer, der mit 130 km/h gemessen wurde, konnte schon gar nicht erst angehalten werden – auch er wird den Ausweis noch abgeben müssen. Weitere fünf Lenker, die mit 105 bis 115 km/ unterwegs waren, wurden gebüsst. Der jüngste Schnellfahrer war 29, der Älteste 73 Jahre alt. Kontrolliert wurde auf Höhe Eggweid, etwa in der Mitte zwischen Gebertingen und Ricken.

Dass so viele Fahrzeuglenker an einem Sonntag das Billet abgeben müssen, sei nicht alltäglich, heisst es bei der Kantonspolizei St. Gallen auf Anfrage. «Das ist viel» so der Kommentar von Mediensprecher Gian Andrea Rezzoli. (mst)

Erstellt: 12.03.2018, 11:07 Uhr

Artikel zum Thema

Sachbeschädigung an Radaranlage geklärt

Ricken Am Sonntag ist eine semistationäre Radaranlage an der Rapperswilerstrasse in Ricken mit Abziehbildern verklebt worden. Die beiden Täter, zwei Schweizer konnten durch die Kantonspolizei St.Gallen ermittelt werden. Mehr...

Der Rickenraser will eine mildere Strafe

Kantonsgericht St. Gallen Im April 2015 raste ein Mann trotz Ausweisentzug mit fast 150 Stundenkilometern über den Ricken. Im Juni 2016 wurde er vom Kreisgericht zu einer unbedingten Freiheitsstrafe von sechs Monaten verurteilt. Nun entscheidet das Kantonsgericht, ob das zu viel oder zu wenig war. Mehr...

Raser kassiert nach Exzess auf dem Ricken 13 Monate Gefängnis bedingt

Kreisgericht See-Gaster Einen schnelleren Fahrer hat die Kantonspolizei am Ricken wohl kaum je erwischt. Mit 157 km/h fegte ein 27-jähriger Töfffahrer die Uznacherstrasse runter. Er bedauert vor allem, dass er nicht mehr zur Arbeit fahren kann. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!