Zum Hauptinhalt springen

Peter Göldi tritt als Gemeindepräsident zurück

Nach Mario Fedi wechselt nächstes Jahr ein weiterer Gemeindepräsident aus dem Linthgebiet die Funktion. Peter Göldi wird auf Juni 2016 neuer Geschäftsführer des Zentrums für Regionalmanagement Obersee-Linth.

Im Frühling kommt es zum Sesselrücken beim Zentrum für Regionalmanagement Obersee-Linth: Peter Göldi (links) wird neuer Geschäftsführer und löst Hans-Peter Kobler (rechts) ab. Markus Schwizer, Präsident der Region Zürichsee-Linth, ist froh einen guten Nachfolger gefunden zu haben.
Im Frühling kommt es zum Sesselrücken beim Zentrum für Regionalmanagement Obersee-Linth: Peter Göldi (links) wird neuer Geschäftsführer und löst Hans-Peter Kobler (rechts) ab. Markus Schwizer, Präsident der Region Zürichsee-Linth, ist froh einen guten Nachfolger gefunden zu haben.
David Baer

Als Gemeindepräsident will Peter Göldi nicht pensioniert werden. Das ist ihm klar, seit er vor 16 Jahren erstmals ins Amt gewählt wurde. «Ich war damals 37 Jahre alt», sagte er gestern vor den Medien. Zu jung, um bis zum Ruhestand im Amt zu bleiben. Als Grossprojekt hat er in jüngerer Vergangenheit die Fusion von Gommiswald mit Ernetschwil und Rieden geleitet und die Strukturen der neuen Einheitsgemeinde in den letzten drei Jahren aufgebaut. «Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um nochmals etwas Neues in Angriff zu nehmen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.