Zum Hauptinhalt springen

Otto Hofstetter übernimmt Grundstück von Mettler Toledo

Das Areal von Mettler Toledo hat einen neuen Besitzer: Die Otto Hofstetter AG konnte das Grundstück ersteigern.

Das Firmenschild von Mettler Toledo kommt 2018 weg.
Das Firmenschild von Mettler Toledo kommt 2018 weg.
Archiv ZSZ /Sabine Rock

Noch sind keine Details bekannt, was Otto Hofstetter auf dem Areal vorhat. Klar ist einzig: Die Firma übernimmt das Areal von Mettler Toledo in Uznach. Die ­Otto Hofstetter AG bestätigt entsprechende Recherchen der «Zürichsee-Zeitung», will aber keine weiteren Angaben zum Landkauf machen. Otto Hofstetter selbst weilt derzeit im Ausland.

Im Frühling des vergangenen Jahres hatte Mettler Toledo ­bekannt gegeben, sein Werk in ­Uznach 2018 zu schliessen. Die Arbeitsplätze werden nach Nänikon-Greifensee verlegt.

Das Areal, das sich in der Gewerbe- und Industriezone be­findet, dürfte einen Wert von mehreren Millionen haben. Zur Fläche von insgesamt 20 000 Quadratmetern gehören 8900 Quadratmeter Ackerland, weitere 3200 Quadratmeter werden als Gartenanlage genutzt. Der Rest ist mit der Fabrik und mit Anlieferplätzen bebaut. Über den Verkaufspreis wurden keine Angaben gemacht. Das Areal wurde in einem zweistufigen Bieterverfahren veräussert.

Freude bei der Gemeinde

Gemeindepräsident Christian Holderegger (FDP) freut sich, dass das Grundstück in Uzner Händen bleibt. Es sei ein Zeichen für die Qualität des Uzner Gewerbes, dass sich eine lokale Firma in einem solchen Bieterverfahren durchsetzen könne.

Holderegger verknüpft mit dem Verkauf auch die Hoffnung, dass Otto Hofstetter mit dem Areal etwas macht, das der ­Gemeinde etwas bringe. Der Gemeindepräsident will sich in den kommenden Wochen mit Hof­stet­ter treffen, um sich über dessen Pläne orientieren zu lassen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch