Zum Hauptinhalt springen

Nun werden der Burgruine die «faulen» Steine gezogen

Jetzt starten die Sanierungsarbeiten an der Burgruine Alt-Wülflingen. Einen Beitrag leistet auch der obere Zürichsee: Die neuen Sandsteinquader wurden aus Bollingen geliefert.

Till Hirsekorn

Hoch über Wülflingen und doch gut versteckt wird derzeit auf einer der wohl aufwendigsten Baustellen Feinarbeit geleistet: Die Sanierung der Burgruine Alt-Wülflingen ist in vollem Gange. Dass man bei den Bauarbeiten auf der Anhöhe mitten im Wald kreativ würde denken müssen, hatte sich schon vor einem Jahr gezeigt, als Stadtgrün dem 18 Meter hohen Bergfried ein neues Holzdach aufsetzte. Ein Heliko­pter musste die bis zu 700 Kilogramm schweren Dachelemente einzeln anfliegen. Element für Element wurde damals schwebend über dem Burgkranz abgeladen und direkt montiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen