Zum Hauptinhalt springen

Neuer Anlauf für Rapperswiler Tunnel

Der Kanton St. Gallen schreibt eine Machbarkeitsstudie für eine Tunnellösung in Rapperswil-Jona aus. Erste Resultate sollen bis Anfang 2016 vorliegen.

Der Seedamm würde mit dem Stadttunnel auf der Rapperswiler Seite entlastet. Ein Tunnel könnte bereits in Hurden beginnen und zum Hüllistein führen.
Der Seedamm würde mit dem Stadttunnel auf der Rapperswiler Seite entlastet. Ein Tunnel könnte bereits in Hurden beginnen und zum Hüllistein führen.
Archiv Manuela Matt

Nun wird es wieder konkreter: Für den Stadttunnel Rapperswil-Jona wird ein neuer Anlauf genommen. Nachdem ein erstes Projekt 2011 an der Urne deutlich abgelehnt wurde und in Workshops über die Mobilitätszukunft diskutiert wurde, startet das Tiefbauamt des Kantons St. Gallen eine Machbarkeitsstudie zu einer Tunnellösung für die Stadt. Dies geht aus einer Ausschreibung im St. Galler Amtsblatt hervor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.