Zum Hauptinhalt springen

Mit 15-Tonnen-Stapler Hang hinuntergerutscht

Ein 24-jähriger Mann ist am späten Donnerstagnachmittag mit seinem Teleskopstapler in Ermenswil auf der Lütschbachstrasse verunfallt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Glück im Unglück. Der Fahrer konnte den Stapler unverletzt und selbständig verlassen.
Glück im Unglück. Der Fahrer konnte den Stapler unverletzt und selbständig verlassen.
zvg/Kapo SG

Ein 24-jähriger Mann war um 16.30 Uhr mit seinem Teleskopstapler auf der Lütschbachstrasse in Richtung Jona unterwegs, wie die Kantonspolizei St. Gallen schildert. Als ihm ein Auto entgegenkam, lenkte er den 15-Tonnen schweren Stapler nach rechts und geriet dabei über den Fahrbahnrand. In der Folge rutsche dieser ein Wiesenbord hinunter, kippte und kam auf der rechten Fahrzeugseite zum Liegen.

Laut Polizeibericht konnte der 24-jährige Mann das Fahrzeug selbständig und unverletzt verlassen. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken. Für die Bergung des Unfallfahrzeugs mit Spezialfahrzeugen musste die Lütschbachstrasse für drei Stunden gesperrt werden.

Die Lütschbachstrasse musste aufgrund der Bergungsarbeiten während 3 Stunden gesperrt werden. Bild: zvg/Kapo SG.
Die Lütschbachstrasse musste aufgrund der Bergungsarbeiten während 3 Stunden gesperrt werden. Bild: zvg/Kapo SG.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch