Zum Hauptinhalt springen

Kanton sieht keinen Handlungsbedarf am Ricken

Die St. Galler Regierung widerspricht einem Kantonsrat: Auf der Rickenstrasse laufe der Verkehr gut. Die Umfahrung St. Gallenkappel soll nicht priorisiert werden.

Die St. Galler Regierung sieht keine Notwendigkeit für einen Tunnel zur Entlastung der Rickenstrasse.
Die St. Galler Regierung sieht keine Notwendigkeit für einen Tunnel zur Entlastung der Rickenstrasse.
Archiv ZSZ / Sabine Rock

«St. Gallenkappel leidet stark unter dem Durchgangsverkehr». Das ist die Meinung von SVP-Kantonsrat Christian Rüegg. Die St. Galler Regierung sieht das anders und beantwortet eine Anfrage des Rüeterswilers abschlägig. Rüegg wollte der Regierung einen Tunnel schmackhaft machen und fragte, ob die Rickenstrasse dem Verkehrsaufkommen gewachsen sei. Die Antwort ist klar: «Ein Handlungsbedarf über den ordentlichen baulichen und betrieblichen Unterhalt hinaus besteht für die Gesamtstrecke nicht.» Das Verkehrsaufkommen in St. Gallenkappel könne mit dem von anderen wichtigen Verbindungen im Kanton verglichen werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.