Zum Hauptinhalt springen

Jugendliche setzen Mofa in Brand

Ein brennendes Mofa hat am Montag in Uznach einen Polizei- und Feuerwehreinsatz ausgelöst. Drei Jugendliche hatten den gestohlenen Töff so lange malträtiert, bis er Feuer fing.

Das brennende Mofa hat an der Burgerrietstrasse im Süden Uznachs einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr nötig gemacht.
Das brennende Mofa hat an der Burgerrietstrasse im Süden Uznachs einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr nötig gemacht.
Google Maps

Die Kantonspolizei St. Gallen wie auch die Feuerwehr Uznach standen am Montagabend an der Burgerrietstrasse in Uznach im Einsatz. Wie die Polizei am Freitag mitteilt, hatten Anwohner die Einsatzkräfte alarmiert, weil ein Mofa auf der Strasse Feuer gefangen hatte. Zuvor hatten drei Jugendliche versucht, das Mofa zu starten. Als der Töff in Brand geriet, rannten die Jugendlichen weg. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Franken.

Die ausgerückten Polizisten stellten schliesslich fest, dass das Mofa am vorangegangenen Wochenende gestohlen worden war. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen. Personen denen das Mofa oder die drei Jugendlichen im Verlauf dieser Woche aufgefallen sind, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Schmerikon, 058 229 52 00, zu melden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch