Zum Hauptinhalt springen

IT-Firmenbesitzer wollen ihre Eigenständigkeit bewahren

Die IT-Szene am Zürichsee boomt. Das schnelle Wachstum wollen die meist inhabergeführten Informatik-Firmen weiterhin aus eigener Kraft bewältigen. Verkäufe stehen nicht zur Debatte. Das zeigt eine Umfrage unter Anbietern in der Region.

Die IT-Branche am Zürichsee blickt zuversichtlich in die Zukunft — diese wollen sie weiterhin unabhängig und selbstständig bestreiten.
Die IT-Branche am Zürichsee blickt zuversichtlich in die Zukunft — diese wollen sie weiterhin unabhängig und selbstständig bestreiten.
Symbolbild, Keystone

Die Zahlen sind eindrücklich: Im Gebiet um Zürich sind gegen 30 000 Personen im IT-Sektor tätig. In keiner anderen Branche ist die Zahl der Beschäftigten in den letzten 20 Jahren schneller gewachsen. Dabei bildet der Wirtschaftsraum Zürich — zusammen mit dem Genferseebogen — eine von zwei Informatik-Hochburgen schweizweit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.