Zum Hauptinhalt springen

IG sammelt 700 Unterschriften gegen Asylzentrum

Zwei Monate lang hat die IG Nein zum Asylzentrum Unterschriften gesammelt. Diese will die IG nächste Woche an die Gemeinde übergeben. Von dieser erwartet sie nun Taten.

Im Haus Bergruh in Amden soll ein Asylzentrum entstehen. Der Widerstand der Bevölkerung ist beträchtlich: Eine Petition mit 700 Unterschriften wurde eingereicht.
Im Haus Bergruh in Amden soll ein Asylzentrum entstehen. Der Widerstand der Bevölkerung ist beträchtlich: Eine Petition mit 700 Unterschriften wurde eingereicht.
Manuela Matt

Am Montagabend sind die letzten Unterschriftenbögen bei der IG Nein zum Asylzentrum eingegangen. Mit diesen will die IG den Gemeinderat Amden auffordern, das geplante Asylzentrum des Kantons im Kurhaus Bergruh gerichtlich zu verhindern. Mit einem Informationsanlass war die Sammelaktion Anfang Juli lanciert worden. Nach Ablauf der Sammelfrist vom Montag zeigt sich Hugo Thoma, SVP-Ortsparteipräsident und Mitglied der IG, zufrieden mit der Resonanz, auf die die Aktion in der Ammler Bevölkerung gestossen ist. Etwa 700 Unterschriften seien voraussichtlich zusammengekommen, sagt Thoma gegenüber der ZSZ. Darin eingerechnet sind die rund 300 Unterschriften, die die Initianten bereits Anfang Mai aus Protest vor der Informationsveranstaltung des Kantons gesammelt hatten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.