Zum Hauptinhalt springen

Grossprojekt Schachen nimmt Gestalt an

Das Architekturbüro Niedermann Sigg Schwendener baut für die Stadt im Schachen ein luftiges Ensemble aus Pflegezentrum und Alterswohnungen. Das Megaprojekt kostet rund 90 Millionen Franken.

Blick in den vielseitig nutzbaren grünen Korridor zwischen Pflegezentrum und Alterswohnungen.
Blick in den vielseitig nutzbaren grünen Korridor zwischen Pflegezentrum und Alterswohnungen.
Visualisierung zvg

Es wirkt wie ein kleines Dorf in der Stadt: Das Zentrum Schachen kommt im Siegerprojekt Orion grün, belebt und luftig daher­. Passend zur dörf­lichen Struktur sind in den unteren Etagen­ der Wohnhäuser Läden und andere Dienstleistungs­zentren denkbar. Dadurch sollen die Menschen, die dereinst ihren Lebens­abend im Schachen verbringen werden, alles Nötige in unmittelbarer Nähe vorfinden, erklärte Matthias Mächler, Prä­sident der Ortsgemeinde Rapperswil-Jona, an der Medienorientierung vom Mittwoch. An dieser wurde das Siegerprojekt des Architekturwettbewerbs vorgestellt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.