Verkehr

Glatteis und Schnee führt zu mehreren Unfällen

Die Minustemperaturen sorgen in der Zürichsee-Region für gefährliche Strassenverhältnisse: Auf der A3 bei Benken sind am Montagabend gleich drei Autos verunfallt. Auch in Rapperswil-Jona brachte die Eisglätte Fahrzeuge ins Schleudern.

Gefährliche Minustemperaturen: In Rapperswil-Jona kam es am Montagabend wegen den schwierigen Strassenverhältnissen zu einer Frontalkollision.

Gefährliche Minustemperaturen: In Rapperswil-Jona kam es am Montagabend wegen den schwierigen Strassenverhältnissen zu einer Frontalkollision. Bild: zvg/Kapo St. Gallen

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Um 19.30 Uhr kam es auf der Autobahn A3 in Benken zu drei Selbstunfällen mit Sachschadenfolge. Wie die Kantonspolizei Glarus mitteilt, verloren bei der Verzweigung Reichenburg in Richtung A53 Hinwil in kurzer Folge zwei Autofahrer die Kontrolle über ihre Fahrzeuge. Diese wurden aufgrund der winterlichen Strassenverhätnisse, wie die Kantonspolizei schreibt, über die Fahrbahn geschleudert und kamen auf der angrenzenden Wiese zum Stillstand. Dabei kollidierte das zweite Auto mit dem bereits auf der Wiese stehenden Auto. Beim Unfall wurde niemand verletzt. An den Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.

Bei der Verzweigung Reichenburg verloren zwei Lenker die Kontrolle über ihr Auto und kollidierten in der abgrenzenden Wiese. Verletzt wurde niemand. Bild. zvg/Kapo Glarus.

Knapp fünf Minuten später verlor ein 28-jähriger Autofahrer auf der Überholspur in Fahrtrichtung Zürich die Kontrolle über sein Auto und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Die drei Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Am Auto und an der Strasseneinrichtung entstand leichter Sachschaden.

Frontalkollision in Rapperswil-Jona

Auch in Rapperswil-Jona bekundeten Verkehrsteilnehmer am Montagabend Mühe mit den winterlichen Strassenverhältnissen. Um 18.40 Uhr kam es auf der Hombrechtikerstrasse zu einer Frontalkollision: Eine 46-Jährige Autofahrerin geriet, in Richtung Hombrechtikon fahrend, in einer Kurve ins Rutschen. Wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilt, kam sie dabei auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit ihrem Auto frontal mit demjenigen einer 60-Jährigen. Die 60-Jährige wurde leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht. An beiden Autos entstand Totalschaden in der Höhe von rund 30‘000 Franken.

(past)

Erstellt: 13.02.2018, 11:50 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben