Zum Hauptinhalt springen

Geschäftsführer für Zürichsee Tourismus gesucht

Der Verkehrsverein Rapperswil-Jona (VVRJ) und Zürichsee Tourismus suchen eine Nachfolgerin für Alexandra Meile.

Alexandra Meile verlässt den Verkehrsverein Rapperswil-Jona: Für sie wird nun ein Nachfolger oder eine Nachvolgerin gesucht.
Alexandra Meile verlässt den Verkehrsverein Rapperswil-Jona: Für sie wird nun ein Nachfolger oder eine Nachvolgerin gesucht.
Archiv, zsz

Seit Mitte Juni ist die Stelle der Geschäftsführerin von Zürichsee Tourismus und dem Verkehrsverein Rapperswil-Jona auf der Website des VVRJ ausgeschrieben. Die beiden Tourismusorganisationen suchen nach einer Nachfolgerin für Alexandra Meile, die die Organisation im August verlässt. Das Stelleninserat hat laut Reto Klotz, Präsident des Verkehrsvereins, bereits eine gute Resonanz ausgelöst. «Wir haben schon zahlreiche Bewerbungen von guten und qualifizierten Kandidaten erhalten», sagt Klotz.

Wer sich für die Stelle interessiert, sollte laut Ausschreibung praktische Berufserfahrung im Tourismus mitbringen. Gefragt sind zudem Führungserfahrung, hohe Sozialkompetenz und «Begeisterung und Herzblut für Rapperswil-Jona und die Region Zürichsee». Gesucht werde eine junge und dynamische Persönlichkeit, sagt Reto Klotz, die das weiterführen könne, was die bisherige Geschäftsführerin aufgebaut habe.

Meiles Nachfolge als Geschäftsführerin der beiden Tourismusorganisationen hätte zunächst durch eine interne Lösung geregelt werden sollen. Nach ihrem Abgang sollte die bisherige Stellvertreterin und Leiterin des Frontoffice der Tourist Information, Daniela Glattfelder, übernehmen. Private Gründe zwingen Glattfelder nun aber zum Rückzug, wie sie gegenüber der ZSZ sagt. Sie wird aber interimistisch als Geschäftsführerin walten und ihre Nachfolgerin einarbeiten.

Know-how geht verloren

Mit dem Ausscheiden von Alexandra Meile und Daniela Glattfelder geht den Organisationen auch bestehendes Know-how verloren. Der neue Stelleninhaber könne sich aber auf die Mitarbeit eines bewährten Teams stützen, sagt Klotz. Die neue Geschäftsführerin wird weiterhin im Doppelmandat zu je 50 Stellenprozenten für Zürichsee Tourismus und für den VVRJ tätig sein. «Diese Lösung hat sich bewährt», sagt Klotz. Sie erlaube es, Schnittstellen zu eliminieren, die es zuvor zwischen den beiden Tourismusorganisationen gegeben habe. Wie vorgesehen wird Michelle Noser die Leitung des Frontoffice der Tourist Information von Glattfelder übernehmen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch