Kommentar

Gemeinsam klappt es besser

Magnus Leibundgut zum Ausgang der Abstimmung in Eschenbach.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Vorzeichen waren dieselben wie im Jahr 2011, als die Eschenbacher ein erstes Projekt für eine neue Sporthalle ablehnten: Erst zum Schluss des Abstimmungskampfes kam Opposition gegen die Vorlage auf, wurden Stimmen hörbar, die vor einem «Dreifachsportpalast und Luxuseventprojekt» warnten. Dass es nun ganz anders herausgekommen ist und die Stimmbürger die Halle klar abgesegnet haben, mag nur auf den ersten Blick zu erstaunen. Denn die Vorgeschichte der Vorlage nahm beim zweiten Anlauf einen ganz anderen Weg.

Der Bedarf nach mehr Hallenraum für die Vereine war bereits vor sechs Jahren ausgewiesen. Für Veranstaltungen der Kulturvereine stand schon 2011 keine geeignete Infrastruktur zur Verfügung. Fakt ist und war: Die Situation für die Eschenbacher Vereine ist unbefriedigend. Allerdings unterscheiden sich die beiden Vorlagen in einem Punkt wesentlich: Beim aktuellen Hallenprojekt waren Vereine, Parteien und das Gewerbe von Beginn an mit an Bord. Der Gemeinderat war bestrebt, eine breit abgestützte Vorlage auszuarbeiten und die Bevölkerung ins Projekt miteinzubeziehen. Wurde man vor sechs Jahren das Gefühl nicht los, die Halle sei einzig einem Sololauf des Gemeindepräsidenten geschuldet, ist nun ein Projekt entstanden, das gemeinsam erarbeitet wurde. Mit offensichtlichem Erfolg: Obwohl die Kosten höher sind als vor sechs Jahren, kippt das Resultat von einem knappen Nein zu einem klaren Ja.

Erstellt: 30.10.2017, 11:46 Uhr

Artikel zum Thema

Eschenbacher sagen Ja zur Dreifachsporthalle

Eschenbach Ein doppeltes Ja haben die Stimmbürger an der Urnenabstimmung gesprochen: Mit klaren Mehrheiten sind der Kredit zum Bau der Sporthalle und der Betrag zum Bau einer Tiefgarage angenommen worden. Mehr...

Magnus Leibundgut, Redaktor ZSO.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!