Zum Hauptinhalt springen

Gasflasche in Brand geraten

Wegen eines defekten Verbindungsschlauches hat am Sonntag in Ermenswil eine Gasflasche Feuer gefangen. Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch beträchtlicher Sachschaden.

Grillieren mit Gas kann zum Problem werden, wenn der Schlauch zwischen der Gasflasche und dem Grill ein Leck hat. Genau das war am Sonntag in Ermenswil der Fall.
Grillieren mit Gas kann zum Problem werden, wenn der Schlauch zwischen der Gasflasche und dem Grill ein Leck hat. Genau das war am Sonntag in Ermenswil der Fall.
(Symbolbild), Keystone

Nach ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei St. Gallen hatte ein Verbindungsschlauch zwischen der Gasflasche und dem Grill ein Leck. Der Vorfall ereignete sich am Sonntag um 18:15 Uhr an der Rösslihalde in Ermenswil.

Als die Besitzer den Grill anmachten, fing die Gasflasche Feuer. Die Anwesenden konnten den Gashahn dadurch nicht mehr selbstständig zudrehen und das Feuer breitete sich aus. Da der Grill unter einer Laube stand, wurde diese ebenfalls durch das Feuer beschädigt. Die ausgerückte Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 6'000 Franken.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch