Zum Hauptinhalt springen

Fahndung eingestellt

Die Öffentlichkeitsfahndung nach zwei Eishockey-Fans der Rapperswil-Jona Lakers wird eingestellt. Einer von zwei Beschuldigten konnte identifiziert werden.

Lakers-Fans vor dem Stadion in Rapperswil-Jona: Ein 19-jähriger Lakers-Supporter hat sich der Berner Kantonspolizei gestellt.
Lakers-Fans vor dem Stadion in Rapperswil-Jona: Ein 19-jähriger Lakers-Supporter hat sich der Berner Kantonspolizei gestellt.
Symbolbild / Archiv ZSZ

Der Beschuldigte hat sich nach der Publikation von Bildern der Polizei gestellt. Er wird verdächtigt, am 9. April 2015, nach dem Eishockeyspiel zwischen dem SCL Tigers und dem SC Rapperswil-Jona Lakers in Langnau Pyrotechnik gezündet zu haben. Der 19-Jährige wird sich nach Abschluss der Ermittlungen vor der Justiz zu verantworten haben, teilte die Berner Kantonspolizei heute mit.

Obwohl die Identität des zweiten Gesuchten bislang nicht geklärt werden konnte, hat die zuständige Staatsanwaltschaft entscheiden, die Öffentlichkeitsfahndung einzustellen. Die Ermittlungen dauern indes an. Hinweise nimmt die Kantonspolizei Bern weiterhin via Telefon +41 31 634 41 11 entgegen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch