Zum Hauptinhalt springen

«Esther Friedli ist die zweite Siegerin»

Marc Mächler wurde in die St. Galler Regierung gewählt. Beachtlich ist jedoch, dass SVP-Frau Esther Friedli auf Anhib fast 40000 Stimmen holte. Politologe Mark Balsiger im Interview.

Esther Friedli schaffte die Wahl in die St. Galler Regierung nicht. Sie liegt jedoch nur 5700 Stimmen hinter dem Gewählten Marc Mächler. Ein gutes Ergebnis für die SVP-Kandidatin?Mark Balsiger: Esther Friedli ist die zweite Siegerin dieses Wahltages. Sie hat mit 38 Prozent aller Stimmen ein sehr gutes Ergebnis erzielt, das ihr bei ihrer weiteren Karriere helfen kann. Die SVP konnte innerhalb von weniger als zwei Monaten erfolgreich eine Kandidatin aufbauen.

Weshalb hat es trotzdem nicht zur Wahl gereicht?Friedli machte einen hervorragenden Wahlkampf. Sie ist frisch, warmherzig und sympathisch aufgetreten. Allerdings musste sie mit Marc Mächler gegen eine bekannte FDP-Grösse antreten, die man seit Jahren in der St. Galler Politik kennt. Zudem spielten verschiedene Details eine Rolle: Friedli ist eine Zuzügerin und sie trat erst vor zwei Monaten der Partei bei, diese Kurzfristigkeit goutierten nicht alle. Dass sie früher in der CVP Mitglied war, kostete Esther Friedli ebenfalls Stimmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.