Zum Hauptinhalt springen

Er lässt es zum letzten Mal knallen – wenn er denn darf

Am 31. Juli geht eine Ära zu Ende. Peter Bregg führt zum letzten Mal das Feuerwerk auf dem Schänner Flugplatz aus. Dazu muss jedoch auch das Wetter mitspielen.

Auf dem neusten Stand: Heute setzt Peter Bregg auf verlässliche Elektronik.
Auf dem neusten Stand: Heute setzt Peter Bregg auf verlässliche Elektronik.
Moritz Hager

Es ist ein reges Tun am Flugplatz Schänis. Kleinmotorige Flugzeuge und Segelflieger heben fast lautlos ab. Am Dienstag wird jedoch etwas anderes von hier aus in die Lüfte steigen - und deutlich mehr Lärm machen: Peter Bregg begutachtet in der Werkstatt eine Lieferung Feuerwerke, die an der kommenden 1. August-Feier zum Einsatz kommen werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.