Zum Hauptinhalt springen

Endlich auf gutem Weg

Sieben Monate fiel Rapperswil-Jonas Stammtorhüter Diego Yanz verletzt aus. Langsam tastet sich der 27-Jährige nun wieder heran. So bahnt sich beim FCRJ ein erstklassiges Goalieduell an.

FCRJ-Stammgoalie Diego Yanz kann nach monatelanger Leidenszeit wieder mit einem Lächeln seinem Platz zwischen den Pfosten entgegen schreiten.
FCRJ-Stammgoalie Diego Yanz kann nach monatelanger Leidenszeit wieder mit einem Lächeln seinem Platz zwischen den Pfosten entgegen schreiten.
Archiv/Kurt Heuberger

«Wege entstehen dadurch, dass man sie geht», lautet Diego Yanz’ Lebensmotto. Der Joner musste einen steinigen Pfad beschreiten, ehe er erstmals seit dem 22. März wieder einen Ernstkampf bestreiten konnte. Der FCRJ-Stammgoalie lief letzten Sonntag mit der 2. Mannschaft gegen Buchs auf – und glänzte mit starken Paraden. «Viel wichtiger war für mich aber, endlich wieder im Tor zu stehen. Das bedeutete mir überaus viel», betont er. Monatelang arbeitete Yanz auf diesen Moment hin. «Kein Tag verging ohne Vorfreude darauf.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.