Zum Hauptinhalt springen

Ein Sommerfest wie aus dem Bilderbuch

Die Ausgabe 2018 des Seenachtfestes profitierte von gutem Wetter und optimalen Temperaturen: Die Festbeizen melden Rekordumsätze. Für den OK-Präsidenten ist aber klar: Man hat die Kapazitätsgrenze erreicht.

Die beiden Auftritte der Patrouille Suisse zogen das Publikum in ihren Bann.
Die beiden Auftritte der Patrouille Suisse zogen das Publikum in ihren Bann.
Moritz Hager
Walliser Charme in Rapperswil: Stefanie Heinzmann ist am Seenachtfest ein gern gesehener Gast.
Walliser Charme in Rapperswil: Stefanie Heinzmann ist am Seenachtfest ein gern gesehener Gast.
Moritz Hager
Auch die Wetterbedingungen sind optimal.
Auch die Wetterbedingungen sind optimal.
David Baer
1 / 24

Bier, Wasser und Prosecco in rauen Mengen: Beim Getränkeverkauf am Rapperswiler Seenachtfest hatten die Festwirtschaften alle Hände voll zu tun.

Der Gerstensaft ging glücklicherweise nie aus, nur beim Prosecco kam es kurzzeitig zu einem Engpass: «Ich rechne mit einem Umsatzrekord», sagt Fabian Villiger. Der Präsident des Organisationskomitees kann auf ein nahezu perfektes Seenachtfest zurückschauen: Gegen 80 000 Besucherinnen und Besucher reisten über die vergangenen drei Tage in die Rosenstadt – und das, obwohl mit der Zürcher Street Parade am anderen Ende des Sees am Samstag ebenfalls ein Grossanlass stattfand.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.