Zum Hauptinhalt springen

Ein Coup, mit dem fast alle gerechnet haben

Vier Kandidaten sind bisher sicher im Rennen um das Amt des Stadtpräsidiums von Rapperswil-Jona. Klar ist: Die Allianz zwischen CVP und FDP bröckelt.

Peter Göldi (CVP) ist nun einer von vier Kandidaten, die Stadtpräsident von Rapperswil-Jona werden wollen.
Peter Göldi (CVP) ist nun einer von vier Kandidaten, die Stadtpräsident von Rapperswil-Jona werden wollen.
Archiv ZSZ

SVP-Ortsparteipräsident Kurt Kälin ist «verblüfft», FDP-Vizepräsident Rolf Dürr nimmt’s zur Kenntnis. Dass die CVP mit einem neuen Kandidaten in den zweiten Wahlgang steigt, ist offenbar von vielen in der Stadt entlang des gesamten politischen Spektrums erwartet worden. Und auch der Name Peter Göldi kommt für manchen nicht ganz überraschend, ist Göldi doch bereits als der geheimnisvolle Mister X ins Spiel gebracht worden. Erstaunlich sei es trotzdem, dass Göldi nun tatsächlich antrete, sagen Kälin und Dürr übereinstimmend. Offenbar hat Göldis frühere Aussage, er wolle nicht als Gemeindepräsident von Gommiswald pensioniert werden, bei vielen den Eindruck entstehen lassen, der 53-Jährige hege keine Ambitionen auf ein Exekutivamt mehr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.