Zum Hauptinhalt springen

Kantone wollen Platz für Fahrende an der Autobahn

Der Kanton Glarus plant entlang der A3 einen Durchgangsplatz für Fahrende. Dieser soll gemeinsam mit den benachbarten Gemeinden und Kantonen erstellt werden.

Der Kanton Glarus sucht Durchgangsplätze für Fahrende entlang der Autobahn A3.
Der Kanton Glarus sucht Durchgangsplätze für Fahrende entlang der Autobahn A3.
Symbolbild, Keystone

Sie ist eine der Hauptroute der Schweizer Fahrenden: Die Autobahn A3, die von Basel Richtung Bündnerland führt. Entlang dieser Hauptverkehrsader will der Kanton Glarus gemeinsam mit den Nachbarkantonen St. Gallen und Schwyz sowie den betreffenden Gemeinden einen interkantonalen Durchgangsplatz erstellen. Dies ist dem Entwurf des Richtplans 2018 zu entnehmen. Dort heisst es: «Für die Schweizer Fahrenden steht entlang der Hauptroute A3 ein Durchgangsplatz mit angemessener Infrastruktur zur Verfügung.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.