Zum Hauptinhalt springen

Die Köchin, das Poulet und ein Föhn

Das Auge isst mit: Feride Dogum lebt dieses Motto. Die Rapperswil-Jonerin sorgt bei Kochrezepten für das appetitanregende Aussehen eines Gerichts.

Feride Dogum achtet bei ihrem Naked-Cake – einer Torte ohne klassische Glasur – auf jedes Detail.
Feride Dogum achtet bei ihrem Naked-Cake – einer Torte ohne klassische Glasur – auf jedes Detail.
Manuela Matt

Sie inszenieren Rezepte für Kochbücher oder Werbekampagnen: Wie viel ist bei einem Foodstyling Kochen – und wie viel ist einfach «Make-up»? Mir liegen Lebensmittel sehr am Herzen. Ich möchte, dass man die fotografierten Gerichte anschliessend essen kann, und inszeniere deshalb selten mit künstlichen Hilfsmitteln. «Make-up» soll möglichst natürlich sein: Das kann mit etwas Öl und Wasser sein für den Glanz, oder ich koche Gemüse für die schöne Farbe etwas weniger lang. Selten braucht es etwas Lebensmittelfarbe. Und man darf kreativ sein: Bei einem Poulet hilft auch der Heissluftföhn für eine knusprig aussehende Haut.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.