Zum Hauptinhalt springen

Die Freiheitssäule vor dem Schloss bedeutet nicht nur den Polen viel

Heuer wird in Rapperswil-Jona ein (kunst-)geschichtliches Jubiläum gefeiert – der runde Geburtstag der Freiheitssäule, die vor dem Schloss Rapperswil steht. Ein Initiant ihrer Errichtung war der Schriftsteller Gottfried Keller. 1868 kam die Säule zu stehen und war somit auch Startschuss für das Polenmuseum, das 1870 eröffnet wurde.

Die Freiheitssäule, die vor dem Rapperswiler Schloss steht, hätte vor 150 Jahren eigentlich in Zürich errichtet ­werden sollen.
Die Freiheitssäule, die vor dem Rapperswiler Schloss steht, hätte vor 150 Jahren eigentlich in Zürich errichtet ­werden sollen.
Markus Timo Rüegg

Die Errichtung der sogenannten Barer Säule, die auf der Schlossterrasse in Rapperswil steht, jährt sich heuer zum 150. Mal. Die Säule selbst gilt als das bedeutendste Säulenmonument der Schweiz aus dem 19. Jahrhundert. Entworfen hatte sie Julius Stadler, Professor an der ETH Zürich und Assistent des ETH-Gründers und Stararchitekten Gottfried Semper.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.