Gommiswald

Der Rämel soll aus ­ dem Dornröschenschlaf erwachen

Die früheren Ausflugsrestaurants auf ­ dem Rämel stehen zum Verkauf. Gemäss Ausschreibung könnte ­ ein Investor dort ein Wellness- und Seminarhotel realisieren.

Neue Aussichten: Am ehemals bekannten Tagesausflugsziel könnte wieder neues Leben einkehren. Die beiden Restaurants sind seit Jahren nicht mehr in Betrieb. Moritz Hager

Neue Aussichten: Am ehemals bekannten Tagesausflugsziel könnte wieder neues Leben einkehren. Die beiden Restaurants sind seit Jahren nicht mehr in Betrieb. Moritz Hager Bild: Moritz Hager

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Auf dem Rämel in Uetli­burg ­ soll nach Jahren des Stillstands neues Leben einkehren: Auf mehreren Immobilienportalen ist derzeit das 2651 Quadratmeter ­grosse Grundstück mit den zwei Lie­genschaften zum Verkauf aus­geschrie­ben. Bei den Gebäu­den handelt es sich um zwei ehe­ma-lige Ausflugsrestaurants, Bau­jahre 1920 und 1969.

«Unvergleichliche Aussicht»

Die Ausschreibung preist die ­sonnige, nach Süd-West ausge­rich­tete Lage mit der «unvergleichlichen Aussicht über den Zürich­see, die Linth­ebene und ­ in die Berge». Als weiteren Vorzug nennt das Inserat den grossen Umschwung. «Die wunderschöne Lage bietet einem Investor ­eine Vielzahl von Möglichkeiten: ­Wellness, kombiniert mit Semi­nar­hotel, Restaurationsbetriebe, Aus­flugs­ziel», heisst es im Beschrieb weiter. Was die der­zeit schmale Zufahrt betrifft, so verheisst das Inserat: Das Bauamt ­habe signalisiert, dass das Strässchen gegebenenfalls verbreitert werden könnte.

Laut Dieter Koller von der Im­mo­bilienvermittlungsfirma Remax läuft die Ausschreibung seit Herbst. Seither habe es einige Besich­tigungen gegeben. «Wir haben einen ernsthaften Interessenten», sagt Koller. Derzeit seien ­ die Abklärungen mit dem Kanton im Gange – im Falle einer ver­änderten Nutzung und den damit verbundenen Um- und Anbauten seien diverse Bewilligungen erforderlich. Auch ein allfälliger Ausbau der Strasse müsse durch den Kanton bewilligt werden.

Dem Kaufinteressenten schwebt denn auch laut Koller eine erweiterte Nutzung vor: Nebst den klassischen Ausflüglern sollen auch Veranstalter von Seminaren oder Hochzeitsgesellschaften angespro­chen werden, die für ihren Anlass eine naturnahe Umgebung suchen.

Diverse Rechtswidrigkeiten

Mit einem solchen Projekt ­nähme der Dornröschenschlaf des ­Rämel nach Jahren ein ­Ende. Zuvor war es immer wieder zu Miss­tönen rund um das ehemalige Nahausflugsziel gekommen. So hatte ­ vor rund zehn Jahren die Schlies­sung des nahen Sessellifts aus Sicher­heitsgründen für Schlag­zeilen ­gesorgt. Zudem stellte ­ die ­Gemeinde im Rahmen einer baupolizeilichen Kon­trolle ­ 2006 ­diverse Rechtswidrigkeiten fest, so etwa eine illegale Auf­schüt­tung im Wald sowie eine ­ illegale Deponie: Laut einem Medien­bericht waren dort Überreste des alten Restaurants ­Wurst­kessel gelagert. Dieses ­ war 2001 im Rahmen ­einer ­Sanierung komplett ausgehöhlt worden.

Später zogen junge Mieter in die ehemaligen Restaurants ­ein. Unter anderem bauten sie in ­ den Räumlichkeiten Hanf an – ­ zur Produktion von Likör, wie sie sagten. Die Polizei rief es gleichwohl auf den Plan.

Schwierige Zeiten erlebte das Ausflugsziel dabei schon Jahre ­zuvor. Nach längeren Turbulenzen rettete 1990 der 2012 verstorbene Walter Truniger den Rämel, indem er die Liegenschaften aus einem Millionenkonkurs herauskaufte. Danach lief der Betrieb ­ der beiden Lokale bis ins Jahr 2006 weiter.

«Bislang andere Prioritäten»

Gemäss Vermittler Koller kommt die Immobilie erst jetzt auf den Markt, weil die derzeitigen Eigentümer bislang andere Prioritäten hatten. Vertreter der Inhaberin, der Rämel Immobilien AG, geben auf Anfrage der ZSZ zum Verkaufsobjekt keine Auskunft.

Erstellt: 06.01.2016, 23:31 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles