Zum Hauptinhalt springen

«Der Mensch muss sich selbst vom Stress befreien – da helfen keine Vitamine»

Mit den Burgerstein-Vitaminen hat sie die Welt erobert: Tanja Zimmermann verkauft Mikronährstoffe, um die Menschen gesund zu halten. Gegen den überhandnehmenden Stress würden aber keine Pillen helfen, sagt sie. Sorgen bereitet der 48-Jährigen mitunter die Politik in Rapperswil-Jona.

In den Stapfen ihres Grossvaters: Die 48-jährige Tanja Zimmermann-Burgerstein startete 1996 in der Antistress AG und ist seit zwei Jahren CEO des Familienunternehmens.
In den Stapfen ihres Grossvaters: Die 48-jährige Tanja Zimmermann-Burgerstein startete 1996 in der Antistress AG und ist seit zwei Jahren CEO des Familienunternehmens.
Sabine Rock

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Wie kam es dazu, dass Sie selbst Pillendreherin geworden sind?Tanja Zimmermann:Eigentlich drehe ich keine Pillen, sondern verkaufe sie vielmehr, weil ich vom Marketing herkomme. Ich bin in eine Unternehmerfamilie hineingeboren worden, die sehr auf meinen Werdegang abgefärbt hat. Allerdings war nicht vorgesehen, dass ich eines Tages die Leitung übernehmen werde. Vielmehr konnte ich unbefangen in den Betrieb einsteigen und mit Freude Verantwortung übernehmen und Entscheidungen treffen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.