Zum Hauptinhalt springen

Der Gommiswalder Schulleiter fährt zweigleisig

Der Schulleiter der Primarschule hat parallel zu seiner Tätigkeit eine Privatschule gegründet. In einem offenen Brief fordert die CVP den Schulrat auf, sich zu erklären. Keine Mühe mit der privatwirtschaftlichen Nebenbeschäftigung hat der Gemeinderat, der von der Privatschule wusste.

Fragwürdiges Engagement stösst in Gommiswald auf Kritik: Der Schulleiter der Primarschule hat nebenbei eine Privatschule gegründet.
Fragwürdiges Engagement stösst in Gommiswald auf Kritik: Der Schulleiter der Primarschule hat nebenbei eine Privatschule gegründet.
Archiv ZSZ

Ein offener Brief der CVP Gommiswald hat kurz vor Ostern viel Staub aufgewirbelt. Der Vorwurf: Der Gommiswalder Schulrat hätte die Öffentlichkeit über die privatwirtschaftliche Nebenbeschäftigung von Roger Häubi informieren müssen.

Häubi ist Schulleiter der Primarschule und hat parallel zu seiner Tätigkeit in der Volksschule eine Privatschule gegründet. In dieser soll «das Lernen seinen Raum finden», wie es auf der Homepage heisst. Die Schule namens Lernraum befindet sich in Ziegelbrücke und richtet sich an Mädchen und Knaben im Alter von 9 bis 13 Jahren, «welche an der öffentlichen Schule unter dem starren System leiden». Starten soll die Privatschule ab dem Schuljahr 2018/19. Sie befindet sich in der Villa auf dem Jenny Areal.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.