Zum Hauptinhalt springen

Brocki liess Gemeinderat abblitzen

Der Gemeinnützige Frauenverein Rapperswil-Jona feiert am 19. August das 100-jährige Bestehen der Brockenstube. Im Stadtarchiv findet man zahlreiche Protokolle darüber.

Die ehemalige Brockenstube ist zu einem kleinen Supermarkt geworden.
Die ehemalige Brockenstube ist zu einem kleinen Supermarkt geworden.
Markus Thurnherr

Ende 1917 war also die Brockenstube des Gemeinnützigen Frauenvereins Rapperswil-Jona bereits während neun Monaten in Betrieb, und im Protokoll der Hauptversammlung konnte mit leisem Stolz von einem «gedeihlichen Geschäftsgang» berichtet werden. Dies war vor allem darauf zurückzuführen, dass grosse Teile der Bevölkerung – und nicht nur die Bedürftigen und Armen – die Gelegenheit erhielten, für wenig Geld Gegenstände des täglichen Bedarfs wie Möbel, Lampen, Geschirr usw. zu erstehen, die zwar nicht mehr ganz neu, aber doch noch gebrauchstüchtig waren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.