Zum Hauptinhalt springen

Dank Qwando kann die Polizei Serien-Einbrecher überführen

Die Kantonspolizei Schwyz hat einen Serien-Einbrecher in Pfäffikon SZ festgenommen. Der Täter war von Diensthund Qwando in einem Keller gestellt worden.

Massgeblich an der Überführung des Einbrechers in Pfäffikon beteiligt: Diensthund Qwando der Kapo Schwyz.
Massgeblich an der Überführung des Einbrechers in Pfäffikon beteiligt: Diensthund Qwando der Kapo Schwyz.
Kantonspolizei Schwyz

Festgenommen hat die Polizei den Einbrecher bereits am 13. März. Wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt, war der Täter mit Unterstützung des Diensthundes Qwando in Pfäffikon SZ in einem Kellerabteil geschnappt worden.

Weitere Abklärungen ergaben nun, dass der Beschuldigte bereits in einem anderen Kanton zur Verhaftung ausgeschrieben war, weil er eine Haftstrafe zu verbüssen hat. Der 49-jährige Kosovare wird beschuldigt, innert vier Monaten insgesamt drei Mal in dasselbe Kellerabteil eingebrochen zu sein und dort Wein im Wert von mehreren Tausend Franken gestohlen zu haben. Bei den Einbruchdiebstählen richtete er zudem einen Sachschaden von mehr als Tausend Franken an.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch