Zum Hauptinhalt springen

Bischof verabschiedet die Baldegger Schwestern

Nach 91 Jahren gehen im Ammler Kur- und Ferienhaus Bergruh die Türen zu. Das Kurhaus wird 2016 zu einem Asylzentrum. Zur Abschiedsfeier der Baldegger Schwestern kam hoher Besuch.

Bischof Markus Büchel wurde gestern von Schwester Romana Pfefferli herzlich empfangen.
Bischof Markus Büchel wurde gestern von Schwester Romana Pfefferli herzlich empfangen.
Reto Schneider

Ein schöneres Kompliment hätte der Bischof den Schwestern nicht machen können: «Papst Franziskus hätte Freude an eurem Entscheid.» Gemeint ist der Entschluss der Baldegger Schwestern, das Kurhaus Bergruh in Amden nach 91 Jahren für einen guten Zweck dem Kanton St. Gallen zu überlassen. Dieser will in der Bergruh im nächsten Jahr ein kantonales Asylzentrum errichten. Anfang Jahr sollen dort die ersten Asylbewerber einziehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.